Gründung eines Vereins zur Förderung von Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung in Wuppertal

Schon seit längerer Zeit befasst sich die Schulpflegschaft der Schule am Nordpark – Städtische Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Wuppertal – mit der Frage nach der Zukunft der Schülerinnen und Schüler. Vor allem der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt, aber auch die Frage nach zukünftigen Wohnmöglichkeiten der Kinder stehen bei diesen Überlegungen im Mittelpunkt. 

Jetzt regt die Schulpflegschaft die Gründung eines Vereins an, dessen Ziel es ist, Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für unsere Kinder zu suchen beziehungsweise zu schaffen. Bereits vor einigen Wochen wurde bei einem ersten Treffen ein Satzungsentwurf erarbeitet. Dieser Satzungsentwurf soll die Grundlage der  Gründung des Vereins sein, die am 

Montag, dem 5. Juli 2010 um 20.00 Uhr
in der CASA (Auer Schulstr. 11-13 in Wuppertal-Elberfeld)

stattfinden wird. Zur Gründung des Vereins und zur Mitgliedschaft sind auch Eltern und Personen eingeladen, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Schule am Nordpark stehen.

Bei dieser Versammlung wird noch einmal über die Satzung beraten. Außerdem wird der Name des Vereins festgelegt (vorgeschlagen ist bis jetzt der Name „Horizonte“). Am Ende der Diskussion wird der Verein dann durch Unterschrift derjenigen, die dem Verein und der dann grundgelegten Satzung beitreten wollen, gegründet. Zur Gründung des Vereins sind mindestens sieben Personen notwendig. Schließlich werden dann an diesem Abend die Vereinsorgane durch die Gründungsmitglieder gewählt. 

Dr. Werner Kleine
Vorsitzender der Schulpflegschaft
der Schule am Nordpark

» Satzungsentwurf (pdf – 652 kb)

Werbeanzeigen

2 Antworten

  1. Guten Tag Herr Dr. Kleine,

    ich habe grosses Interesse an Ihrer Vereinsgründung, weil ich das Thema „Arbeit“ für Menschen mit Handicap in den nächsten Jahren sehr wichtig finde.

    Das Interesse rührt aus meiner jahrelangen beruflichen Erfahrung als Dipl. Soz. pädagogin in der Arbeit mit jungen Menschen mit Handicap.
    Zudem bin ich stellvertretende Specherin der FDP Fraktion in der Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik Köln.

    Heute abend kann ich leider zur Vereinsgründung erst später nach 20 Uhr dazu kommen, weil ich vorher terminlich noch eingebunden bin.

    Ich bitte dies zu entschuldigen und verbleibe bis dahin

    mit freundlichen Grüßen,

    Christina Schindler

    • Liebe Frau Schindler,

      vielen Dank für Ihr Interesse. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten – auch in diesem Weblog.

      Mit herzlichen Grüßen
      Dr. W. Kleine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: